16. June 2022,
11:00 Uhr

Matinee-Konzert

Künstler: Rebecca Rust, Violoncello & Friedrich Edelmann, Fagott

Veranstaltungsort: Weingut Wilhelmshof, Queichstrasse. 1, 76833 Siebeldingen

Die amerikanische Cellistin Rebecca Rust und der deutsche Fagottist Friedrich Edelmann erstellten in den vergangenen Monaten des Corona Lockdowns einen Musikfilm "Musiken jüdischer Komponisten" mit finanzieller Unterstützung der "Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur". Der Film wurde ausgezeichnet als offizieller Beitrag des Festjahres 2021 unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier "1700 JAHRE JÜDISCHES LEBEN in DEUTSCHLAND" #2021JLID .

Die international konzertierende amerikanische Cellistin Rebecca Rust studierte in New York bei Bernard Greenhouse (Beaux Arts Trio), in Köln bei Paul Szabo (Vegh-Quartett) und in Meisterkursen in Basel und Berkeley, U.S.A., bei Mstislaw Rostropowitsch. 15 CD-Veröffentlichungen u.a. mit Ersteinspielungen von Georges Enesco, Hans Gál, Donald Francis Tovey, Robert Kahn, Villa-Lobos u.a.

Der deutsche Fagottist Friedrich Edelmann studierte bei Alfred Rinderspacher in Kaiserslautern, bei Klaus Thunemann in Hamburg und bei Milan Turkovic in Wien. Nach seinem Staatsexamen in Mathematik an der Universität Heidelberg und nach 3 Jahren als Fagottist im Orchester des Pfalztheaters Kaiserslautern wurde er Solofagottist der Münchner Philharmoniker unter den Chefdirigenten Sergiu Celibidache und James Levine sowie den Gastdirigenten Karl Böhm, Carlos Kleiber, Carlo Maria Giulini, Zubin Mehta, Kurt Masur, Erich Leinsdorf, Eugen Jochum, Wolfgang Sawallisch, Rafael Kubelik, Seiji Ozawa u. a.

Als Cello-Fagott Duo und zusammen mit Klavier konzertieren sie in Europa, den U.S.A. und in Japan, u.a. mit Auftritten am Japanischen Kaiserpalast in Tokyo. Im Sommer 2017 nahmen sie teil beim internationalen FORFEST Festival in der Tschechischen Republik mit zeitgenössischen Werken, die für sie komponiert wurden.

Im Oktober 2021 konzertierten sie in Udine und Longarone, Italien, zum Gedenken an die 2000 Opfer des großen Vajont-Staudamm-Unglücks von 1963, als Solisten mit dem Orchester AudiMus unter der Leitung von Francesco Gioia mit dem Boccherini-Cellokonzert (Grützmacher) und dem Mozart-Fagottkonzert.

Friedrich Edelmanns Erinnerungen an seine 17 Jahre als Solofagottist unter Sergiu Celibidache wurden 2009 in Japan veröffentlicht. Das englische Manuskript dieses Celibidache-Buches ist über Friedrich Edelmann erhältlich. www.edelmann-rust.com

LEIDER SIND AKTUELL ONLINE-RESERVIERUNGEN NICHT MÖGLICH!